Button für Menü
REMONDIS Electrorecycling GmbH

Zentraler Dreh- und Angelpunkt: stiftung ear

  • Für die effiziente Umsetzung des ElektroG haben die Hersteller die Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (stiftung ear) eingerichtet, die als zentrale Koordinierungsstelle fungiert. Seit August 2005 dürfen in Deutschland nur Elektro- und Elektronikgeräte in Verkehr gebracht werden, die bei der stiftung ear registriert worden sind. Hersteller von privat genutzten Geräten (B2C) müssen dabei eine insolvenzsichere Garantie vorlegen.

  • Geteilte Produktverantwortung für B2C-Geräte

    Ein wesentlicher Punkt der deutschen Gesetzgebung: Alle Elektro- und Elektronikgeräte, die in den Bereich der B2C-Geräte fallen, unterliegen der geteilten Produktverantwortung von Herstellern und Kommunen.


    • Die Sammlung der B2C-Geräte liegt in der Zuständigkeit der Kommunen und muss für Privathaushalte kostenfrei sein. In der Regel werden hierfür kommunale Sammelstellen wie z. B. Wertstoffhöfe und haushaltsnahe Erfassungssysteme wie Depotcontainer eingerichtet.


    • Für die Gestellung von Sammelbehältern sowie für die Abholung und Verwertung der kommunal gesammelten Geräte sind die Hersteller verantwortlich – Leistungen, mit denen sie Entsorgungsunternehmen beauftragen können.


    • Auf freiwilliger Basis kann auch der Handel Altgeräte aus privatem Gebrauch zurücknehmen.

Privat oder gewerblich?

  • Sind Geräte für den gewerblichen Gebrauch bestimmt, müssen Hersteller das bei der Registrierung umfassend glaubhaft machen.

  • Deutschlandweit und auf Abruf rücknahmeverpflichtet

    Als zentrale Stelle koordiniert die stiftung ear die Bereitstellung von Sammelbehältern und vor allem die Altgeräte-Abholung bei den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern in ganz Deutschland:

    • Sobald einer der Sammelbehälter an einer kommunalen Übergabestellen voll ist, geht bei der stiftung ear eine entsprechende Vollmeldung ein
    • Über einen Berechnungsalgorithmus bestimmt die stiftung ear, welcher Hersteller auf Basis seines in Verkehr gebrachten Mengenvolumens zunächst seine Abholverpflichtung erfüllen muss
    • Der Hersteller – beziehungsweise das bei der stiftung ear zu diesem Hersteller hinterlegte Entsorgungsunternehmen – muss innerhalb einer bestimmten Frist den vollen Sammelbehälter gegen ein leeres Erfassungssystem austauschen und die Entsorgung übernehmen
    • Somit muss jeder Hersteller die bundesweite Abdeckung von Abholaufträgen sicherstellen
    • Sämtliche Verpflichtungen übertragen Hersteller gerne vollumfänglich auf REMONDIS Electrorecycling, um sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren

    Dem Berechnungsalgorithmus liegen die in Verkehr gebrachten Mengen (monatliche Ist-Inputmeldung) und die bereits übernommenen Abholungen jedes Herstellers (Ist-Outputmeldung) zugrunde

  • Die Umsetzung des ElektroG

    Ob Inverkehrbringer, Handel oder Kommune: Mit REMONDIS sind Sie garantiert auf der sicheren Seite! Mehr über unsere WEEE-Lösungen


REMONDIS Electrorecycling GmbH // Ein Unternehmen der REMONDIS-Gruppe
AGBImpressum


    Standorte

    REMONDIS Electrorecycling ist im europäischen und internationalen Ausland für Sie tätig.
    mehr


    Bibliothek

    Hier finden Sie Unternehmensbroschüren,
    Infos zu unseren Zertifizierungen sowie eine
    Zusammenfassung europäischer Gesetze.
    mehr


    Webportal

    Immer auf dem neuesten Stand: Verfolgen Sie Ihre ear-Abholaufträge online.
    mehr

© 2017 REMONDIS SE & Co. KG

02 / 03